Schmuckpflege

 

 

 

 

 

Es ist völlig normal, dass Gegenstände des täglichen Bedarfs,

hierzu gehören auch Schmuckstücke, durchaus Gebrauchspuren aufweisen wie z.B. Farbveränderungen oder Verschmutzungen.

Diese meist negativen Auswirkungen können wir vermeiden oder zumindest stark hinauszögern,

indem man die Gegenstände so vorsichtig wie möglich behandelt.

Damit Sie lange Freude an Ihrem Schmuck haben, hier ein paar Pflegetipps:

Tragen Sie den Schmuck nicht mehrere Tage ununterbrochen, sondern legen Sie ihn auf jeden Fall zumindest während der Nacht ab.

Reinigen Sie den Schmuck, in dem Sie ihn von Zeit zu Zeit mit einem weichen Tuch abreiben. Vorsicht mit chemischen Reinigungsmitteln oder sonstigen Chemikalien, diese könnten die Oberfläche angreifen!

Auf keinen Fall sollten Sie den Schmuck beim Baden/Duschen oder beim Schwimmen (Chlor im Wasser), beim Putzen oder Abwaschen tragen.

Alle Putzmittel können chemische Substanzen enthalten, die jede Oberfläche angreifen. Das Gleiche gilt für alle Arten von Kosmetika und Parfüms; deshalb den Schmuck immer erst nach dem Schminken anlegen, auf keinen Fall direkt mit Parfüm oder Haarspray besprühen.

Den Schmuck nicht beim Sport oder anderen Tätigkeiten tragen, die zu größerer Schweißbildung führen. Jeder Schweiß ist aggressiv und greift über kurz oder lang die Oberfläche an.

Setzen Sie den Schmuck nicht über längere Zeit großer Sonnenbestrahlung aus. Lagern Sie den Schmuck nicht in Räumen mit extrem hoher Luftfeuchtigkeit oder starken Temperaturschwankungen (Küche, Bad).

Wenn Sie diese -eigentlich selbstverständlichen- Tipps einhalten,

können Sie lange Freude an ihrem Schmuckstück haben.

Viel Freude an Ihrem Schmuck

wünscht


 

Träume aus Perlen